Skisprung-Messungen mit movX

Gestern und heute war das movX-Team zu Besuch am Olympiastützpunkt Freiburg (OSF), um erste Messungen im Skisprung unter der Leitung von Dr. Rapp durchzuführen.

Dazu wurden u.a. die 70 m- und die 90 m-Schanze der Skisprung-Anlage in Hinterzarten genutzt (siehe Titelbild).

Für die Analyse des Bewegungsablaufes beim Skisprung wurden insgesamt 3 movTag-Prototypen verwendet, die jeweils auf beiden Ski und hinten am Körper befestigt wurden. Langfristig gesehen sollen weitere movTags mit hinzugenommen werden, um die Bewegung des Skispringers noch ganzheitlicher erfassen zu können.

Über die angebrachten movTag-Prototypen konnten somit u.a. Informationen über den Fußwinkel links/rechts, den Skiwinkel links/rechts, den V-Winkel, sowie den Anstellwinkel und den Körperwinkel gewonnen werden.

Im Anschluss an die durchgeführten Messungen erfolgte die Auswertung der aufgenommenen Daten, wobei sich die Ergebnisse sich trotz des sehr provisorischen Messaufbaus und der geringen Datenmenge sehr gut mit bereits vorhandenen Erkenntnissen aus verschiedenen Studien vergleichen ließen.

Alles in allem ein wirklich vielversprechender Anfang um im Wintersport allgemein – nicht nur beim Skisprung – einen echten Mehrwert durch den Einsatz von Sensorik liefern zu können!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.