movEMS

Als Geräte zur Trainingsunterstützung sind EMS-Systeme relativ weit verbreitet. Diese zielen darauf ab, dass eine Verbesserung des Muskelaufbaus durch Aktivierung der Muskulatur mit elektrischen Reizen erreicht wird. Der Sportler trägt dabei zumeist einen Anzug, der elektrische Impulse an definierte Körperstellen leitet und somit die Ausführung vorgegebener Übungen unterstützt.

Die movX-Technologie wird in diesen Anzug integriert oder außen über eine geeignete Halterung angebracht. Anschließend ist es möglich, gezielt die Bewegungen bei der Übungsdurchführung zu überwachen und leichter den Zeitpunkt des Impulses zu erkennen.

Durch die Live-Darstellung der aktuellen Bewegungsabfolge in 3D sieht man sofort die Abweichungen gegenüber der Übungsvorgabe und kann diese korrigieren. Zusätzlich wird die Ausführung auch noch durch umfassende Trainingshinweise unterstützt, um einer Überbelastung vorzubeugen und mögliche Verletzungsanfälligkeiten zu vermeiden.